7. Hahnenfalzhüttenberglauf

Hahnenfalzhüttenfest und Hahnenfalzhüttenberglauf
Traditionell am letzten Feriensonntag, am 9. September  2018 findet unser  Hahnenfalzhüttenfest statt.
Die Hahnenfalzhütte ist vom Skiheim auf ausgeschilderten Wegen gut zu erreichen. Nach einer schönen Wanderstrecke erwartet Sie ein Fest mitten im Wald mit Ausblick in einer ganz außergewöhnlichen Atmosphäre.
Wir laden Wanderer, Mountainbiker, Spaziergänger  und Sportler  ab 11.00 Uhr herzlich ein, bei guter  Bewirtung die Natur und den herrlichen Ausblick auf die nahe und ferne Umgebung  zu  genießen.
Wer nicht gut zu Fuß ist, aber trotzdem nicht auf den Festbesuch verzichten möchte, kann den eigens dafür eingerichteten Fahrservice vom Skiheim zur Hahnenfalzhütte und zurück nutzen.
Zum 7. Mal laden am gleichen Tag die Skizunftler zum Hahnenfalzhüttenberglauf ein.
Unsere Berglaufstrecke birgt auch diesmal eine echte Herausforderung.
Mit dem Start ab Sägwasenplatz am Ende der Klosterstraße in Bad Herrenalb und dem Ziel an der Hahnenfalzhütte erwartet erwartet die Läufer und Läuferinnen eine anspruchsvolle aber sehr schöne Strecke. Auf über 6km sind 520 Höhenmeter zu überwinden. Ein knackiger Berglauf also, aber durchaus gut zu laufen.
Anmeldung und Startnummernausgabe ist ab 9.00 Uhr am Skiheim auf der Talwiese
Als Fünfter  von insgesamt 8 Bergläufen  ist der Hahnenfalzhüttenberglauf  seit  Jahren  Bestandteil des Calwer Berglaufcups.

Einladung und Ausschreibung zum 7. Hahnenfalzhüttenberglauf
5. Lauf des Calwer Berglauf Cup 2018

Wann? am Sonntag, 09. September 2018
Wo? in Bad Herrenalb vom Sägwasenplatz zur Hahnenfalzhütte

Weiterlesen: 7. Hahnenfalzhüttenberglauf

14. Bad Herrenalber Lauf am Samstag, 30.6.2018

Bad Herrenalb läuft…..

…..und zwar am Samstag, dem 30. Juni 2018 in Bad Herrenalbs Dobeltal.
An diesem Tag laden die Herrenalber Skizunftler zum 14. Mal große und kleine Läufer zu ihrem Bad Herrenalber Lauf  ein.

Weiterlesen: 14. Bad Herrenalber Lauf am Samstag, 30.6.2018

Skivergnügen in Ischgl

Skivergnügen in Ischgl

Sonnenschein, optimale Temperaturen und herrliche Schneeverhältnisse – kurz und knapp: Es war das pure Skivergnügen.
Die diesjährige Skiausfahrt der Skizunft Bad Herrenalb führte am letzten Februarwochenende nach Ischgl. Nach einer staureichen Bushinfahrt ließen es sich die Skizunftler im Gasthof Greif in Landeck gut gehen und erlebten ein sehr schönes Skiwochenende in einem tollen Skigebiet. Anspruchsvolle Pisten, Pisten zum Genießen - für Jeden war das Richtige dabei.
Eine Gruppe kam in den Genuss, von Skiguide Fredy geführt zu werden.
Herzlichen Dank an Moni, für die tolle Organisation, an Fredy und natürlich auch an den Busfahrer für die sichere Fahrt.

Skifreizeit am Feldberg 26.01.- 28.01.2018

Skifreizeit am Feldberg 26.01.- 28.01.2018

Skifahren, Rodeln, Turnen und viele Schokobons ;-)

Nach einer Woche Schneefall und anschließendem Tauwetter fanden wir auf dem Feldberg trotzdem gute Pistenverhältnisse und angenehme Temperaturen vor. Diese nutzten wir sofort und gingen frisch gestärkt vom Abendessen mit dem Poporutscher auf die Piste.

Am nächsten Morgen erwartete uns Nebel und weicher Schnee auf gut präparierten Pisten. Im Laufe des Tages riss es des Öfteren auf, was den Skitag sehr angenehm machte. Trotz der schlechter werdenden Pisten kamen die Kids angeleitet von den Skilehrern selbst die größte Buckelpiste sicher nach unten. Nur durch die Mittagspause in der Jugendherberge unterbrochen genossen alle gemeinsam mit ihren Skilehrern den Skitag.

Da die Kinder nach dem Skifahren noch vor Energie sprühten, wurde sich mit Fangen, Tauziehen und Ballspielen in der Turnhalle ausgetobt. Danach vielen alle erschöpft aber glücklich in ihre Betten.

Am Sonntag hatten wir einen schönen Skitag bei wechselnden Verhältnissen: Von Nebel, Sonne, über Nieselregen war alles mit dabei. Trotzdem konnten wir den Skitag voll auskosten und kehrten erst kurz vor Liftschluss zur Jugendherberge zurück.

Müde von einem erlebnis- und lehrreichen Wochenende konnten 30 Kinder verletzungsfrei die Heimreise im Doppeldeckerbus antreten.

Kinder und Betreuer freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt - ab auf den Feldberg!